schwer

* * *

schwer [ʃve:ɐ̯] <Adj.>:
1.
a) viel Gewicht habend, nicht leicht [zu tragen] /Ggs. leicht/: ein schwerer Koffer; die Möbelpacker hatten an der Eichentruhe schwer zu tragen; meine Beine sind schwer wie Blei (fühlen sich sehr schwer an).
Syn.: massig, wuchtig.
Zus.: bleischwer, sauschwer, tonnenschwer, zentnerschwer.
b) ein bestimmtes Gewicht habend:
ein fünf Kilo schwerer Goldklumpen; der Fisch war drei Kilo schwer; dieses Bauteil ist nur wenige Gramm schwer; wie schwer bist du?
c) viel Kraft, Gewalt, hohe Leistung habend:
die Soldaten sind mit schweren Waffen ausgerüstet; ein schweres Motorrad; schweres Gerät.
Syn.: wuchtig.
d) (in Bezug auf einen Duft) sehr intensiv und süßlich:
ein schweres Parfüm; der schwere Duft von Jasmin.
2. einen hohen Schwierigkeitsgrad aufweisend und daher große körperliche und/oder geistige Anstrengung verlangend:
eine schwere Aufgabe; das Problem ist schwer zu lösen; schwer zu verstehen sein; schwer arbeiten müssen; er hat es im Leben immer schwer gehabt.
Syn.: anstrengend, beschwerlich, ermüdend, hart, mühsam, nicht leicht, schwierig, strapaziös.
Zus.: sauschwer.
3. sehr stark ausgeprägt, von sehr großem Ausmaß, deutlich spürbar:
eine schwere Verletzung, Krankheit; ein schwerer Wolkenbruch; ein schweres Verbrechen; ein schwerer Eingriff; ein schwerer Verlust; ein schwerer Vorwurf; sein Tod war ein schwerer Schlag für uns alle; das Unglück, die Strafe traf ihn schwer; eine schwere Strafe erhalten; sie ist schwer verletzt, krank; das wird schwer bestraft.
Syn.: empfindlich, erheblich, gehörig, gewaltig (emotional), gravierend (bildungsspr.), heftig, kräftig, mächtig (ugs.), massiv, nachhaltig, schwerwiegend, stark, tief greifend, tüchtig (ugs.).
4.
a) den Körper, besonders den Magen, stark belastend, nicht sehr bekömmlich:
schwere Speisen; der Wein, dieser Tabak ist mir zu schwer; das Essen liegt mir schwer im Magen.
Syn.: schwer verdaulich, unverträglich.
b) auf jmdm. lastend, jmdm. Sorge bereitend:
einen schweren Traum haben; schwere Sorgen lasteten auf ihm.
5. von hohem geistigem Anspruch, nicht zur bloßen Unterhaltung geeignet:
schwere Musik, Lektüre.
Syn.: anspruchsvoll, nicht leicht zugänglich.
6. <verstärkend bei Adjektiven und Verben> (ugs.) sehr:
er ist schwer betrunken; hier muss man schwer aufpassen.

* * *

schwer 〈Adj.〉
1. ein (bestimmtes) Gewicht habend
2. von großem Gewicht, lastend, drückend (Stein, Gepäck, (fig.) Sorgen)
3. schwerfällig, unbeholfen, massig, massiv (Pferd, Hand, Schritt, Bau)
4. mühsam, anstrengend, hart, ermüdend (Arbeit, Geburt)
5. schwierig, nicht leicht, nicht leicht zu lösen (Aufgabe)
6. nicht leicht verständlich (Buch, Musik)
7. ernst, schwerwiegend (Krankheit, Vergehen, Problem)
8. bedrückt, belastet, kummervoll (Herz)
9. unheilvoll, unglücklich, kaum zu ertragen (Schicksal)
10. rau, stark bewegt (See)
11. schwer verdaulich, gehaltvoll (Speisen, Wein)
12. 〈umg.〉
12.1 sehr stark, viel
12.2 〈adv.〉 sehr
● ein \schweres Amt übernehmen ein verantwortungsvolles A.; das war eine \schwere Belastungsprobe für uns alle; er hat \schweres Blut 〈fig.〉 er ist schwermütig, melancholisch; bedächtig, schwerfällig; diese Pflanze braucht \schweren Boden nährstoffreiche Erde; der \schwere Boden behinderte die Fußballspieler der regennasse B.; eine \schwere Bürde, Last 〈a. fig.〉; jmdm. eine \schwere Enttäuschung bereiten; er hat einen \schweren Gang er geht unbeholfen; ich habe einen \schweren Gang vor mir (einen Bittgang, einen Kondolationsbesuch o. Ä.); das kostet \schweres Geld 〈umg.〉 viel; ein \schweres Gewitter, Unwetter; das Herz ist ihm \schwer; ihm ist \schwer ums Herz; \schweren Herzens gab er nach, stimmte er zu; ein \schwerer Junge 〈umg.〉 gefährlicher Verbrecher; es war ein \schwerer Kampf, bis ich meinen Willen durchsetzen konnte 〈fig.〉 es war schwierig; der Sack ist 50 kg, 1 Zentner \schwer; ich habe einen \schweren Kopf ein dumpfes Gefühl im K. (z. B. nach Alkoholgenuss); eine \schwere Krankheit, Verletzung, Wunde; sie hatte ein \schweres Leben ein L. voller Sorgen; nach langem, \schwerem Leiden; die \schwere Reiterei mit schwerer Ausrüstung u. Bewaffnung ausgestattete R.; jmdm. \schweren Schaden zufügen; in einen \schweren Schlaf sinken; sein Tod war ein \schwerer Schlag für uns; \schwere Schuld auf sich laden; eine \schwere Seide zum Kleid gute, kostbare S.; ein \schwerer Seufzer entrang sich seiner Brust; \schwere Sorgen lasten auf ihm; eine \schwere Strafe eine strenge S.; ich habe einen \schweren Tag hinter mir einen anstrengenden, arbeitsreichen, sorgenvollen T.; er hatte einen \schweren Tod einen qualvollen T.; ich hatte einen \schweren Traum einen bedrückenden T.; die ersten \schweren Tropfen schlugen gegen die Fensterscheibe; ein \schweres Verbrechen; dem Feind \schwere Verluste beibringen; \schwer Verwundete(r) = Schwerverwundete(r); \schweres Wasser giftiges W., in dem beide Wasserstoffatome durch Deuterium ersetzt sind, wird in Kernreaktoren benötigt, chem. Formel: D2O; \schwere Wetter 〈Bgb.〉 vornehmlich Kohlendioxid, ungenügende Menge Sauerstoff enthaltende Grubenluft; wir gehen \schweren Zeiten entgegen; er hat eine \schwere Zunge 〈fig.〉 er spricht langsam u. schwerfällig, das Sprechen fällt ihm schwer ● er muss \schwer arbeiten; man muss \schwer auf ihn aufpassen 〈umg.〉 sehr; das kann man nur \schwer begreifen, nachfühlen, nachvollziehen, verstehen, sich vorstellen; er wurde \schwer bestraft; das hat sie \schwer büßen müssen; sie ist \schwer gefallen gefährlich; 〈aber〉 →a. schwerfallen; \schwer hören schwerhörig sein; ich werde mich \schwer hüten! 〈umg.〉 ich denke gar nicht daran (das zu tun)!; das wird sich nur \schwer machen lassen nur unter Schwierigkeiten; 〈aber〉 \schwer machen = schwermachen; das ist leicht gesagt, doch \schwer getan 〈sprichwörtl.〉; 〈aber〉 →a. schwertun; er konnte ihn nur \schwer davon überzeugen nur mit Mühe; seine Meinung, sein Rat, sein Urteil wiegt \schwer 〈fig.〉 bedeutet viel, ist wichtig ● \schwer behindert = schwerbehindert (I); \schwer beladen = schwerbeladen; \schwer beschädigt = schwerbeschädigt (I); er war \schwer betrunken; \schwer bewaffnet = schwerbewaffnet; \schwer erziehbar = schwererziehbar; er hat \schwer geladen 〈fig.; umg.〉 er ist stark betrunken; \schwer krank = schwerkrank; \schwer löslich = schwerlöslich; \schwer verdaulich = schwerverdaulich; \schwer verletzt = schwerverletzt; \schwer verständlich = schwerverständlich; \schwer verträglich = schwerverträglich; \schwer verwundet = schwerverwundet; \schwer wiegend = schwerwiegend ● \schwer an etwas tragen 〈fig.〉 sehr unter etwas leiden; das liegt mir \schwer auf der Seele es bedrückt mich; da sind Sie \schwer im Irrtum! 〈umg.〉 da irren Sie sich sehr!; er ist \schwer von Begriff 〈umg.〉 er ist geistig schwerfällig; die Zweige waren \schwer von Früchten; meine Glieder sind \schwer wie Blei; das macht mir \schwer zu schaffen es bedrückt mich, macht mir große Sorgewie \schwer ist das Paket? wie viel wiegt es? [<mhd. swære, sware <ahd. swari, swaro <got. swers „geachtet, geehrt“]

* * *

schwer <Adj.> [mhd. swære, ahd. swār(i)]:
1.
a) von großem Gewicht; nicht leicht:
-es Gepäck;
die Kiste war s. wie Blei (sehr schwer);
er ist zu s. (ugs.; hat ein zu hohes Körpergewicht);
s. beladene Fahrzeuge, Lasttiere;
<subst.:> du darfst nichts Schweres (keine schweren Lasten) heben;
Ü -e (derbe) Schuhe;
-er (lehmiger) Boden;
er ist ein großer, -er (massiger [u. schwerfälliger]) Mann;
ein -es (großkalibriges) Geschütz;
ein -er (großer, stark motorisierter) Wagen, Lkw;
ein -es Motorrad;
-e (dicht gewebte [hochwertige]) Stoffe;
das Auto hat -es (ugs.; viel) Geld gekostet;
die Gangster waren s. bewaffnet (hatten großkalibrige Waffen bei sich);
das Urteil wiegt s. (hat Bedeutung, ist gewichtig);
sie äußerte s. wiegende, noch -er wiegende, die am -sten wiegenden Bedenken;
b) ein bestimmtes Gewicht habend:
der über einen Zentner -e Sack;
der Brief ist nur drei Gramm s.;
eine mehrere Millionen -e (ugs.; mehrere Millionen besitzende) Frau.
2.
a) große körperliche Anstrengung, großen Einsatz erfordernd; hart (2), mühselig:
ein -er Dienst;
diese Arbeit ist zu s. (körperlich zu sehr belastend) für Frauen;
sie muss s. arbeiten;
s. hören (ein schlechtes Gehör haben);
das Buch ist in s. verständlicher Sprache geschrieben;
b) einen hohen Schwierigkeitsgrad aufweisend; schwierig, nicht leicht zu bewältigen:
eine -e Aufgabe;
hinter ihnen lagen -e Jahre;
ein -es (verantwortungsvolles) Amt übernehmen;
die Klassenarbeit war sehr s.;
es war s. für ihn, sie zu überzeugen;
er hat sich die Sache unnötig s. gemacht;
eine s. lösliche Substanz;
das Kind ist s. erziehbar;
etw. nur s. begreifen;
sich eine Entscheidung s. machen;
<subst.:> das Schwerste (der schwierigste Teil der Aufgabe, der Arbeit o. Ä.) kommt erst noch [auf uns zu];
nichts allzu Schweres verlangen;
Ü es s. haben (viele Schwierigkeiten haben, sich sehr abmühen müssen);
<subst.:> sie haben Schweres durchgemacht (hatten Leid o. Ä. zu ertragen);
c) von hohem geistigem Anspruch; nicht leicht zugänglich u. nicht zur bloßen Unterhaltung geeignet:
-e (ernste, getragene) Musik;
das Buch ist mir als Urlaubslektüre zu s.
3. groß, stark, heftig:
-e Gewitter;
ein -er Schock;
ein -es Unglück;
-e Schäden;
eine -e Krankheit;
das ist ein -er (schwerwiegender) Fehler;
er ist auf der Treppe s. gefallen;
sie ist beim Überholen s. behindert worden;
s. behindert, beschädigt, krank, verletzt, verwundet sein;
in der Garage steht das bei dem Unfall s. beschädigte Auto;
jmdm. s. zu schaffen machen;
sich s. blamieren;
s. beleidigt, in Form sein;
das will ich s. hoffen (ugs.; das erwarte ich auf jeden Fall).
4.
a) (von Speisen u. Ä.) sehr gehaltvoll [u. dadurch nicht leicht bekömmlich]; nicht gut verträglich:
-e Weine;
das Dessert war sehr s.;
-e, s. verdauliche, s. verträgliche Speisen;
<subst.:> er darf nichts Schweres essen;
b) (von Düften) sehr intensiv u. süßlich:
Ü ein -es Parfüm;
c) sehr feucht u. lastend:
-e, warme Treibhausluft.
5. (Seemannsspr.) stürmisch:
-es Wetter.

* * *

schwer <Adj.> [mhd. swære, ahd. swār(i)]: 1. a) von großem Gewicht; nicht leicht: -es Gepäck; lass mich den -eren Koffer tragen; die Möbel sind sehr s.; der Koffer ist mir zu s.; die Kiste war s. wie Blei (sehr schwer); die Äste sind s. von Früchten; er ist zu s. (ugs.; hat ein zu hohes Körpergewicht); wir hatten s. (schwere Lasten) zu tragen; die Sachen wiegen sehr s. (haben großes Gewicht); der Wagen war s. beladen (hatte eine schwere Ladung); seine Hand lastete s. auf ihrer Schulter; <subst.:> du darfst nichts Schweres (keine schweren Lasten) heben; Ü -e (derbe) Schuhe; ein Armband aus -em (massivem) Gold; -er (lehmiger) Boden; -e (große) Regentropfen prasselten an die Scheiben; er ist ein großer, -er (massiger [u. schwerfälliger]) Mann; -e (massige, wuchtige) Ackergäule; einen -en (schwerfälligen) Gang haben; -en Schrittes (langsam u. schwerfällig) den Raum verlassen; mit -er (ungelenker) Hand schreiben; -e (bleierne, müde) Füße, Beine haben; ein -es (großkalibriges) Geschütz; ein -er (großer, stark motorisierter) Wagen, LKW; ein -es Motorrad, eine -e Maschine; -e (dicht gewebte [hochwertige]) Stoffe, Teppiche; das Auto hat -es (ugs.; viel) Geld gekostet; er hat -e Dollars (ugs.; viel Geld in Dollars) verdient; das Auto war viel zu s. beladen (hatte eine viel zu schwere Ladung); die Gangster waren s. bewaffnet (hatten großkalibrige Waffen bei sich); ihr Wort, Urteil wiegt s. (hat Bedeutung, ist gewichtig); sie äußerte s. wiegende, noch -er wiegende, die am -sten wiegenden Bedenken; die Lider wurden ihr s. (sie wurde müde, die Augen fielen ihr zu); Ihr sei es so s. zumut (sie sei so bedrückt; R. Walser, Gehülfe 160); b) ein bestimmtes Gewicht habend: der über einen Zentner -e Sack; der Brief ist nur drei, wenige Gramm s.; wie s. ist der Kürbis?; Ü eine mehrere Millionen -e (ugs.; mehrere Millionen besitzende) Frau. 2. a) große körperliche Anstrengung, großen Einsatz erfordernd; ↑hart (2), mühselig: ein -er Dienst; diese Arbeit ist zu s. (körperlich zu sehr belastend) für Frauen; sie muss s. arbeiten; sich etw. s. erkämpfen müssen; s. (mit großer Anstrengung) atmen; s. hören (ein schlechtes Gehör haben); du musst es tun, auch wenns dir s. fällt (auch wenn du es nicht gern tust); anfangs habe ich mich/mir mit der neuen Aufgabe s. getan (ugs.; Schwierigkeiten damit gehabt); die Partei wird sich mit der Durchsetzung der Reformen s. tun; diese CD gehört leider zu den s. verkäuflichen Artikeln; das Buch ist in s. verständlicher Sprache geschrieben; b) einen hohen Schwierigkeitsgrad aufweisend; schwierig, nicht leicht zu bewältigen: eine -e Aufgabe; einen -en Gang antreten müssen; ein -es Leben führen; hinter ihnen lagen -e Jahre; in -en Zeiten zusammenstehen; ein -es (verantwortungsvolles) Amt übernehmen; die Klassenarbeit, das Kreuzworträtsel war ziemlich s.; fandest du die Prüfung s.?; es war nicht s. für ihn, sich durchzusetzen, sie zu überzeugen; er hat sich die Sache unnötig s. gemacht; eine s. lösliche Substanz; der Werkstoff ist s. (schwierig) zu bearbeiten; So dürfte es s. halten (schwierig sein), die genaue Fassung des 12. Jahrhunderts ... zu rekonstruieren (Curschmann, Oswald 82); Das kann nicht s. halten, einen Mann in Marseille zu finden (Seghers, Transit 142); das Kind ist s. zu erziehen, s. zu unterrichten, s. erziehbar; die Frage ist s. zu beantworten; etw. nur s. begreifen, verstehen; es war ihm immer s. gefallen (es war schwierig für ihn), sich länger zu konzentrieren; er neigt dazu, sich und anderen das Leben s. zu machen; sich eine Entscheidung s. machen; sie hat den Tod ihres Vaters viel -er genommen (bedrückender, problematischer empfunden) als ihr Bruder; es ist s. zu sagen, ob er sein Ziel erreichen wird; <subst.:> das Schwerste (der schwierigste Teil der Aufgabe, der Arbeit o. Ä.) kommt erst noch [auf uns zu]; Ü es s. haben (viele Schwierigkeiten haben, sich sehr abmühen müssen); er hat es s. mit sich selbst (leidet an sich selbst); <subst.:> sie haben Schweres durchgemacht (hatten Leid o. Ä. zu ertragen); c) von hohem geistigem Anspruch; nicht leicht zugänglich u. nicht zur bloßen Unterhaltung geeignet: -e Literatur; -e Stücke, Texte; eine nicht zu -e, aber auch nicht zu triviale Lektüre; -e (ernste, getragene) Musik; das Buch ist mir als Urlaubslektüre zu s. 3. groß, stark, heftig: ein -er Sturm; -e Gewitter, Regengüsse; ein -er Schock; -e Schäden; ein -es Unglück, Vergehen, Verbrechen; das ist ein -er (schwerwiegender) Fehler; eine -e Schuld, Krankheit; -e (erhebliche) Bedenken haben; seine Verletzungen sind nicht s.; sie ist [sehr] schwer behindert; in der Garage steht das bei dem Unfall s. beschädigte Auto; s. krank, s. verletzt, s. verwundet, s. beschädigt, s. kriegsbeschädigt sein; jmdm. s. zu schaffen machen; s. aufpassen; etw. s. büßen müssen; s. enttäuscht, beeindruckt, betrunken sein; sich s. blamieren, ärgern, täuschen; s. beleidigt, in Form, im Irrtum sein; ... gestehen beide: „Wir sind s. verliebt.“ (Freizeitmagazin 26, 1978, 39); das will ich s. hoffen (ugs.; das erwarte ich auf jeden Fall). 4. a) (von Speisen u. Ä.) sehr gehaltvoll [u. dadurch nicht leicht bekömmlich]; nicht gut verträglich: -e Weine, Zigarren; -e, s. verdauliche, s. verträgliche Speisen; das Dessert war sehr s.; er kocht für meinen Geschmack zu s.; <subst.:> er darf nichts Schweres essen; b) (von Düften) sehr intensiv u. süßlich: ein -er Duft; der -e Geruch des Flieders weht aus den Gärten (Remarque, Obelisk 124); das Parfum ist mir zu s.; c) sehr feucht u. lastend: -e, warme Treibhausluft; Die Luft war s. Kein Hauch war zu spüren (Koeppen, Rußland 124). 5. (Seemannsspr.) stürmisch: Sie wurden auf hoher See von -em Wetter überrascht (Jahnn, Geschichten 154); Er hatte harte Nächte, wenn die See s. war (Jahnn, Geschichten 150).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schwer — Schwêr, er, ste, adj. et adv. 1. Im eigentlichen physischen Verstande ist schwer, 1) absolute und ohne alle Rücksicht auf die Vergleichung oder Empfindung, was ein Bestreben hat, sich senkrecht nach einem gewissen Mittelpuncte zu bewegen. In… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • schwer — • schwer schwe|rer, schwers|te Kleinschreibung {{link}}K 89{{/link}}: – schwere (ernste, getragene) Musik – schweres (großkalibriges) Geschütz – schweres Wasser (Sauerstoff Deuterium Verbindung) – ein schwerer Junge (umgangssprachlich für… …   Die deutsche Rechtschreibung

  • schwer — Adj. (Grundstufe) von großem Gewicht, nicht leicht Beispiele: Das Gepäck ist sehr schwer. Sie ist 50 Kilo schwer. schwer Adj. (Aufbaustufe) mit großer körperlicher Anstrengung oder vielen Schwierigkeiten verbunden Synonyme: hart, mühevoll, mühsam …   Extremes Deutsch

  • schwer — schwer: Das gemeingerm. Adjektiv mhd. swæ̅re, ahd. swār‹i› »schwer«, got. swers »geachtet, geehrt«, aengl. swæ̅r‹e›, schwed. svår »schwer« geht von der Grundbedeutung »Gewicht habend« aus und ist verwandt mit der baltoslaw. Sippe von lit. svarùs …   Das Herkunftswörterbuch

  • Schwer — ist der Familienname folgender Personen: Karl Schwer (1911–1988), österreichischer Politiker (ÖVP) Lea Schwer (* 1982), schweizerische Beachvolleyball Spielerin Oskar Schwer (1872–1921), deutscher Architekt Stefan Schwer (1902–1990), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • schwer — Adj std. (8. Jh.), mhd. swāre, swære, ahd. swāri, as. swār Stammwort. Aus g. * swǣra Adj. schwer, gewichtig (sekundär auch ja Stamm), auch in gt. swers geachtet , anord. svár, ae. swǣre, afr. swēr schwer . Außergermanisch vergleicht sich lit.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • schwer — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • groß • stark • kräftig • schwierig • hart • …   Deutsch Wörterbuch

  • schwer — 1. Der Koffer ist viel zu schwer. 2. Die Prüfung war schwer. 3. Das ist eine schwere Arbeit. 4. Dieses Wort ist schwer zu erklären …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • -schwer — [ʃve:ɐ̯] <adjektivisches Suffixoid>: a) viel von dem im Basiswort Genannten enthaltend, aufweisend, davon wie mit einer Last angefüllt: bedeutungsschwer; ereignisschwer; erinnerungsschwer; inhaltsschwer. Syn.: ↑ intensiv, ↑ reich, ↑ stark …   Universal-Lexikon

  • Schwer — Schwer, s. Schwere …   Pierer's Universal-Lexikon

  • -schwer — im Adj, wenig produktiv; voll von dem, was im ersten Wortteil ausgedrückt wird; bedeutungsschwer, folgenschwer <eine Tat>, gedankenschwer <ein Moment>, inhaltsschwer <ein Brief>, schicksalsschwer <ein Tag>, sorgenschwer,… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.